Poolbar Blog

2018


2017


2016


2015


2014


2013


2012


2011


2010


2009


2008


Neue Programmpunkte und poolbar-Festival in Wien

Das Jubiläums-Line-Up des poolbar-Festivals in Vorarlberg ist fast komplett: Zwei neue interessante Headliner sowie zahlreiche Supportacts und Programmpunkte kommen hinzu. Der Ablauf des Wiener Ablegers des poolbar-Festival (6. Juni) steht ebenfalls.

In Feldkirch begrüßen die poolbar-MacherInnen am 10. Juli eine der verheißungsvollsten Newcomerinnen des Jahres. Alice Mertons Hit "No Roots" steuert die 100 Millionen Youtube-Klicks an: eine kraftvolle, authentische Stimme zu extrem tanzbarem Pop- und Indiesound. Das mit Spannung erwartete Debütalbum der jungen Weltenbummlerin mit deutsch-irischen Wurzeln erscheint noch in diesem Jahr. Zwei Damen aus L.A. bieten zuvor krachend bluesinfizierten Garagenrock: Deap Vally. Dream Wife aus Brighton komplettieren den Abend mit frischem Indierock.

Ein musikalisches Kontrastprogramm fährt der Komponist, Pianist und Produzent Martin Kohlstedt (27. Juli): Wenn ein Solokünstler mit Klavier und Elektronik die ausverkaufte Hamburger Elbphilharmonie in seinen Bann zieht, besticht er nicht durch Show, sondern stellt sein Genie unter Beweis - ein großartiger Künstler gastiert beim poolbar-Festival.

Für Begeisterung wird kurz vor Festivalende am 12. August auch die Wiener Kabarett-Gruppe maschek sorgen. Die Willkommen Österreich-Residents sind alte poolbar-Bekannte.

Für 16. Juli (Beginn um 19:30 Uhr und Ende vor dem bereits ausverkauften Eels-Konzert) kündigt sich im Alten Hallenbad ein weiteres Festivalhighlight abseits des populären Musikprogramms an: "Stabat Mater" - eine Musik-Performance-Installation mit Ensemble, Chor, Wasser, Klavier-Torsen, Rüsselinstrumenten und Video. Neue Musik von und mit Gerald Futscher in Kooperation mit dem Ensemble Plus, basierend auf dem Werk von Giovanni Battista Pergolesi.

Am 4. August nimmt das poolbar-Festival dann Kontakt auf: Das Kunst-, Integrations- und Musikprojekt "Aliengesänge" von Ulrich Gabriel. Der Aufführung mit Live-Band, Klanggeräten, Sounds, Chören und Projektionen geht eine Klangprozession in der Innenstadt Feldkirch voraus.

Bestätigt sind außerdem Supportacts für zahlreiche Headlinerabende: Igel vs. Shark (6. Juli), Bernhard Eder (16. Juli), Ski-Schuh-Tennis Orchestra (17. Juli), Lex Audrey (20. Juli), Panda Lux (9. August), Squared Timber (10. August) und The Crispies (12. August).  

Schon am 6. Juni findet in Wien der eintägige Warm-Up zum poolbar-Festival statt. Im Hof des Wiener Museumsquartiers warten ab 16 Uhr Performance (Uwe Jäntsch, in Kooperation mit dem ORIGINAL-Magazin), Mode (tsukini) und Film (Kürzestfilm-Guckkasten, in Kooperation mit dem Landjäger-Magazin)  sowie ein Livekonzert: Die standesgemäße Hofmusik übernimmt die Funk- und Soultruppe Os & The Sexual Chocolates. Der Eintritt ist frei.

Bereits bestätigte Headliner für den Festivalsommer in Feldkirch sind Eels, Ziggy Marley, Joan As Police Woman, Antilopen Gang, The Brian Jonestown Massacre, Cassius, Algiers, White Lies, Seasick Steve, Fink, 5K HD, Faber, Goldroger, Scheibsta & die Buben, Beartooth, The Wanton Bishops, Vintage Trouble, Yungblud oder die Shout Out Louds. Den Startschuss geben am ersten Abend The Subways.

Festivalpässe, Punktekarten sowie Ticktets für die einzelnen Shows sind noch im Vorverkauf erhältlich: Knapp zwei Monate vor Festivalbeginn wurden im Vergleich zum Vorjahr bereits 20 Prozent mehr Tickets abgesetzt. Die 25. Auflage des poolbar-Festivals dauert vom 6. Juli bis zum 14. August.

Der international beliebte Event im Feldkircher Alten Hallenbad, das derzeit barrierefrei umgebaut wird, bietet über sechs Wochen lang Kulturelles von Nischen bis Pop für gut 23.000 Gäste. Das Programm reicht von Konzerten renommierter Bands über Clubnächte bis hin zu Kino, Diskussionen oder dem familienfreundlichen Jazzfrühstück im Park. Die Stammlocation des Festivals, ein leer stehendes Hallenbad aus den 60er Jahren, platziert zwischen Altstadt und Waldrand, garantiert dafür ein außergewöhnliches Ambiente. Im Rahmen des poolbar-Generators, einem Labor für Festivalgestaltung, werden jährlich künstlerische und gestalterische Konzepte neu entwickelt und umgesetzt.

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

06.07. bis 14.08.2018, poolbar-Festival, Altes Hallenbad, Feldkirch, Vorarlberg.

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Bestätigte Programmpunkte:

06.07.: The Subways + Igel vs. Shark (e-ticket)
07.07.: Cassius (e-ticket)
08.07.: TV-Poetry-Slam. Die 2. Tirol-Vorarlberg-Meisterschaften (e-ticket
10.07.: Alice Merton + Deap Vally + Dream Wife (e-ticket)
13.07.: Goldroger + Scheibsta & Die Buben - Double-Headliner (e-ticket)
16.07.: Eels + Bernhard Eder (e-ticket)
16.07.: Stabat Mater, Musik-Performance-Installation, Gerald Futscher (e-ticket)
17.07.: Ziggy Marley + Ski-Schuh-Tennis Orchestra (e-ticket)
18.07.: Joan As Police Woman (e-ticket)
19.07.: Shout Out Louds + Please Madame (e-ticket)
20.07.: 5K HD + Lex Audrey + Late Night-Headliner: Hayden James  (e-ticket)
22.07.: Tagebuch Slam (e-ticket)
25.07.: Fink + Bruno Major (e-ticket)
26.07.: Antilopen Gang (e-ticket)
27.07.: Martin Kohlstedt (e-ticket)
28.07.: Algiers (e-ticket)
29.07.: White Lies (e-ticket)
01.08.: Vintage Trouble (e-ticket)
04.08.: Aliengesänge (Eintritt frei)
05.08.: The Brian Jonestown Massacre (e-ticket)
09.08.: Faber + Panda Lux (e-ticket)
10.08.: The Wanton Bishops + Squared Timber (e-ticket)
11.08.: Yungblud + The Crispies (e-ticket)
12.08.: maschek (e-ticket)
13.08.: Seasick Steve (e-ticket)
14.08.: Beartooth (e-ticket)

Weitere Infos zu den Bands auf poolbar.at

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Vorverkauf:
NTRY Ticketing Musikladen Kartenbüro & Eventagentur poolbar.at

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

 

0 Kommentare
Anmelden zum Kommentieren